Auktion unter Vorbehalt der Zustimmung

Für einige Auktionen geben uns die Einlieferer Limits vor. Bei anderen Auktionen sind die Bestimmungen des 168 InsO zu beachten. Diese besagen u.a., dass dem Sicherungsgläubiger eines bestimmten Objektes Gelegenheit zu geben ist, auf eine bessere Verwertungsmöglichkeit hinzuweisen.
Diese Auktionen müssen daher unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Gläubigers oder Einlieferers durchgeführt werden.

Praktisch bedeutet dies für den Bieter, der das höchste Gebot abgegeben hat, dass mit Ablauf der Auktion kein Kaufvertrag zustande gekommen ist. Das Höchstgebot ist als Angebot des Bieters 30 Tage verbindlich. Einlieferer/Gläubiger müssen nun dem abgegebenen Höchstgebot innerhalb bestimmter Fristen zustimmen oder es unter Hinweis auf eine bessere Verwertungsmöglichkeit ablehnen. Im letzteren Fall kommt daher trotz des abgegebenen Höchstgebotes kein Kaufvertrag zustande.

Als Fristen für die Zustimmung/Ablehnung hat der Gesetzgeber 7 Tage vorgesehen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass durch Wochenenden, Feiertage, Postlaufzeiten, etc., diese Fristen regelmäßig überschritten werden. Jedoch sollten in einem Zeitrahmen zwischen 10 und 20 Tagen die Vorbehalte geklärt sein. Wir empfehlen unseren Bietern daher mit diesem längeren Zeitfenster zu planen.

Erfolgt die Zustimmung, erhält der Bieter seine Rechnung vorab per Email. Selbstverständlich informieren wir den Bieter auch über die Ablehnung des Höchstgebotes.

Anzahl:

Mercedes-Benz Vito 113 CDI (639/4)

FIN WDF63960113745363, Erstzul. 24.05.2012, Tachostand ca. 121.265 km, nächste HU 05/20, Protokoll liegt nicht vor, 2,1 l Diesel, 100 kW, 6-Gang-Schaltgetriebe, Klimaanlage, Sitzheizung vorn, CD-Radio, Freisprechanlage, PDC vorn und hinten, 5 Sitze, Leichtmetallfelgen verschmutzt, linke Seite tiefer Kratzer über beide Türen und hinteren Kotflügel, div. Kleinere Kratzer und Steinschläge, Innenraum verschmutzt, Fahrzeugbrief liegt noch nicht vor, evtl. wird nur mit Verlusterklärung verkauft

evtl. kein Fahrzeugbrief, Verkauf mit Verlusterklärung!

Höchstbieter: bilal
verbleibende Zeit: Auktion abgelaufen
Startpreis: 4.600 EUR
Aktuelles Gebot: 7.777 EUR
Alle Preise verstehen sich in Euro zuzüglich eines Aufgeldes von 18% zzgl. 16% MwSt. auf Aufgeld.  zzgl. 16% MwSt. auf Zuschlag.
Anzahl der Gebote: 26
Gebotserhöhung: 1 EUR
Auktion startete: Donnerstag, 09.01.2020 - 14:22 Uhr
Auktion endet: Donnerstag, 23.01.2020 - 10:00 Uhr
Standort: 09212 Limbach-Oberfrohna
Besichtigung: Nach Absprache
Lieferart: Selbstabholung
Abholung: Nach Zahlungseingang
Zahlungsmethoden: Überweisung
Auktion startete: Donnerstag, 09.01.2020 - 14:22 Uhr
Auktion endet: Donnerstag, 23.01.2020 - 10:00 Uhr
Standort: 09212 Limbach-Oberfrohna
Besichtigung: Nach Absprache
Lieferart: Selbstabholung
Abholung: Nach Zahlungseingang
Zahlungsmethoden: Überweisung

Anbieter:

Perlick & Partner Chemnitz GmbH
Hauptstr. 48, D-09212 Limbach-Oberfrohna
Tel. +49 3722 5184993, Fax +49 3722 5184994
e-mail: info@perlick-chemnitz.de

Ansprechpartner:

Bernd Schilling 03722-5184993 0170-5460532

Auktion teilen:

CMS