Engpässe in der Holzindustrie

von Uta Messerschmidt   |   27. Mai 2021

Bedingt durch den derzeitigen Bauboom in den USA und China ist die Nachfrage nach Holz auch hierzulande enorm gestiegen. Im vergangenen Jahr hat Deutschland die Rekordmenge von 12,7 Millionen Kubikmetern Rohholz, u.a. in diese Länder, exportiert.

Dies wirkt sich aktuell erheblich auf die hiesige Bauwirtschaft und das Handwerk bezüglich der Lieferung sowie vor allem auch der Preise für Holz und andere Rohstoffe aus.

Die derzeitige Lage der Rohstoff- und Materialversorgung ist für manches Unternehmen bedrohend und stellt viele vor Probleme. Preise für diverse Vorprodukte, Rohstoffe, Materialien und viele Holzprodukte ziehen unerwartet rasant an; teilweise werden nur noch Tagespreise aufgerufen. In der derzeitigen Aufschwung Phase und in einer Zeit der Bewältigung der wirtschaftlichen Einbrüche durch die Corona-Pandemie trifft diese Situation die Holzbau-Branche ebenso hart wie die gesamte Bauwirtschaft. Die nicht vorhersehbare Preisentwicklung stellt insbesondere Handwerksbetriebe und Unternehmen u.U. vor beträchtliche Herausforderungen, die größere Projekte mit langen Preisbindungen eingegangen sind. Die durch die Preissteigerung oder Lieferengpässe der Rohstoffe entstandenen Probleme sind von manchem Unternehmen nicht aufzufangen.

Ob sich die Lage am Markt in absehbarer Zeit wieder regulieren wird, bleibt abzuwarten.

 

Perlick Industrieauktionen GmbH
Limburger Str. 42
61462 Königstein i.Ts.

Telefon: +49 6174 201600
Telefax: +49 6174 2016010

E-mail: perlick@perlick.de

News teilen:

Bilder-Galerie:

CMS