Großzügiges denkmalgeschütztes Villengrundstück in Schmölln – Weißbach (Thüringen)

04626 Schmölln OT Weißbach

An der Kurklinik 1

 

 

Ansprechpartner:

Real Estate GmbH - Erfurt
Sperlingsberg 6
D-99438 Bad Berka
Tel. +49 (0) 172 7922320
Fax +49 (0) 36450 444498
e-mail: reg-erfurt@regmbh.de

Adresse:

An der Kurklinik 1 04626 Schmölln OT Weißbach

Gemarkung:

Gemarkung Weißbach, Flur 1, Flurstück 68/1, 17.124 m˛ und Flurstück 68/2, 24 m˛; ges. 17.148 m˛ Katasterdaten: Bodenrichtwert: 20,00 €/m˛; 342.960,00 €.

Lage:

Die beschauliche Gemeinde Weißbach mit rd. 360 Einwohnern liegt südwestlich als Ortsteil der Stadt Schmölln im thüringischen Landkreis Alteburger Land, in unmittelbarer Nähe zum Freistaat Sachsen. Verkehrstechnisch besteht eine gute und schnelle Anbindung an die Bundesautobahn 4. Auch sind die Bundesstraßen 7 und 93 nicht weit entfernt. Über den Bahnhof der Deutschen Bahn in Schmölln sind viele entfernt liegend Ziele gut erreichbar. Handelseinrichtungen, Apotheke, Post, Schulen, Sparkasse, Gastronomie, Dienstleister etc. sind umfangreich im nahen Schmölln vorhanden

Bebauung:

Das Grundstück ist mit dem voll unterkellerten Herrenhaus des früheren Gutes und zwei großzügigen Funktionsgebäuden bebaut. Herrenhaus: Dieses verfügt in drei Vollgeschossen über 28 Zimmer, 4 Bäder sowie Toiletten und Duschen aus der früheren Nutzung als Kindersanatorium. Die Wohn- und Nutzfläche liegt bei ca. 1.300 m˛. In den letzten Jahren wurde das Gebäude grundhaft und mit großer Liebe zum Detail saniert. Die Dacheindeckung mit Rinnen und Fallrohren ist neu. Die Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallationen wurden überholt und in großen Teilen erneuert. Die Fußböden in den Wohnbereichen bestehen aus hochwertigem Parkett, z.T. sehr gut aufgearbeiteter Altdielung und neu aufgelegten hochwertigen und exklusiven Holzböden. Küchen und Sanitärbereiche sind durchgängig und funktionell gefliest. Anmerkung: Der Großteil der Inneneinrichtung, Möbel, Inventar etc. ist Bestandteil des Verkaufsangebotes. Ausstattung: Gaszentralheizung mit Warmwasserversorgung. In den Fluren/Sälen des Gutshauses sind leistungsstarke „Bullerjan-Öfen“ installiert, die durch den Einsatz von Holz umweltfreundlich und kostengünstig viel Wärme spenden. Nebengebäude: Haus 1, Nutzfläche ca. 530 m˛; Haus 2, Nutzfläche ca. 670 m˛. In den Obergeschossen der Gebäude befinden sich Aufenthalts-, Schlaf-, Therapie-, Schulungs-, Sanitär- und Wirtschaftsräume der früheren Kinderkureinrichtung. In den Erdgeschossen liegen weitere Wirtschafts-, Werkstatt,- Lager- und Heizräume. Die Nebengebäude warten noch auf eine Modernisierung zu neuer Nutzung. Fischteich: Auf dem Grundstück befindet sich ein bewirtschafteter und ertragreicher Fischteich mit einer Fläche von ca. 2.300 m˛.

Nutzflächen:

Villa: ca. 1.300 m˛ Nebengebäude I: ca. 530 m˛ Nebengebäude II: 670 m˛

Mindestgebot:

1.750.000,00 €

Bemerkung:

Vorbemerkung: Raus aus der chaotischen Stadt – rein in ein Anwesen der besonderen Art. Für ein großes Grundstück, drei Gebäude und viel Platz werden Investoren gesucht, die mit Mut, Einfallsreichtum, Geschick und Liebe neue Nutzungsgebiete im ländlichen, jedoch nicht von der Zivilisation abgehängten Raum entwickeln. Denkbar sind Geschäftszweige wie Kultur, Beherbergung, Soziales und Pflege oder auch Startups in Entwicklung, Planung, Onlinemarketing, Innovation, Netzwerke, EDV, Werkstätten, Studios, Wohnraum. Hinweis: Weißbach liegt in einer Leader-Region, wodurch Subventionen der EU für den ländlichen Raum möglich erscheinen. Grundbesitz und Gebäude sind im Denkmalbuch des Freistaates Thüringen verzeichnet. Insofern können Fördermittel für denkmalpflegerische Mehraufwendungen beantragt und/oder steuerliche Erleichterungen auf Antrag genutzt werden. Energieausweis als Bedarfsausweis vom 11.12.2020: 161,1 kWh/(m˛•a); Energieeffizienzklasse F, Bj. Heizung 2006. Energieträger: Flüssiggas Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten. Wir sind verpflichtet, auf unsere Vermittlungsprovision hinzuweisen. Die Käuferprovision beträgt für Privatpersonen (Verbraucher) 3,57 % des Kaufpreises (inkl. gesetzliche MwSt.), fällig und zahlbar bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages. Für juristische Personen (Unternehmer) beträgt die Käuferprovision 7,14 % des Kaufpreises (inkl. gesetzliche MwSt.), fällig und zahlbar bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages.* Vorgabe: Makler sind auf Grund gesetzlicher Vorschriften (u.a. sog. Geldwäschegesetz) verpflichtet, Besichtigungstermine nur zu vereinbaren, wenn der Interessent die Finanzierung des Kaufpreises zzgl. kaufvertraglicher Nebenkosten i.H.v. ca. 15 % des Kaufpreises (Grunderwerbsteuer, Maklercourtage, Notar- und Grundbuchkosten), durch schriftlichen Nachweis und Bestätigung eines der deutschen Bankenaufsicht unterliegenden Kreditinstitutes gegenüber dem Makler belegt hat. Privatpersonen senden dem Makler vor dem Termin eine Kopie des gültigen Personalausweises/Reispasses. Juristische Personen, Personengesellschaften, Anstalten öffentlichen Rechts u.ä. senden einen Auszug aus dem Handelsregister, Vereinsregister oder jeweiliger anderer Register, nicht älter als sechs Wochen. Die bezeichneten Unterlagen und Nachweise sind dem Makler zu Beginn des Termins am Objekt im Original zur Einsicht vorzulegen. *) Ferner wird darauf hingewiesen, dass mit Wirkung zum 23.12.2020 das Gesetz über Neuregelung de Maklerprovision in Kraft getreten ist. Dieses führt das „Halbteilungsprinzip“ der Courtageregelung ein, wonach sich der Verkäufer zur Zahlung der hälftigen Courtagekosten – der sogenannten Innenprovision – verpflichtet. Die neue Provisionsregelung gilt für Maklerverträge, die den Kauf von Wohnungen und Einfamilienhäusern (auch Doppelhaushälften) zum Inhalt haben und der Käufer ein Verbraucher, also eine Privatperson ist. Dies auch, wenn die Objekte vermietet sind.

 

CMS